Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juni 2013

PRAVDA TV - Live The Rebellion

bundeswehr-alarm

Die Reform der Streitkräfte setzt den Soldaten stark zu, sagt der Bundeswehrverband: „Hier spart man Truppe und Familien kaputt.“ Die Forderung nach 10.000 neuen Stellen weist das Ministerium zurück.

Der Bundeswehrverband hat für die Zeit bis 2017 zusätzlich 10.000 Stellen für die Streitkräfte gefordert, um Umbrüche und Mehrbelastungen wegen der Bundeswehr-reform bewältigen zu können. Wenn jetzt nicht schnell gehandelt werde, drohe das innere Gefüge der Bundeswehr nachhaltig Schaden zu nehmen. Die Bundeswehr stehe kurz vor der Implosion, sagte der Vorsitzende des Verbandes, Ulrich Kirsch, am Montag in Berlin. Es müsse zeitlich befristet zusätzliches Personal eingestellt werden, „um die größten Herausforderungen der Neuausrichtung zu meistern“. Derzeit verlaufe der mit der Reform verbundene Personalabbau zu schnell.

Kirsch verwies dabei auf zusätzliche Belastungen durch die neuen Auslandseinsätze in der Türkei und in Mali sowie auf zeitweilige Doppelstrukturen, die mit der Reform ver-bunden seien. „In der Folge werden die Stehzeiten im Ausland immer länger…

Ursprünglichen Post anzeigen 590 weitere Wörter

Read Full Post »